Herzehe

Sonja Kessler kam mit einer strahlenden Seele im thurgauischen Frauenfeld auf die Erde. Ihre Kinder- und Jugendzeit verbrachte sie in Lustdorf auf dem Bauernhof in der Nähe vom Bodensee. Auf abenteuerreichen Entdeckungsreisen durch die Natur erlebte sie wahre Wunder, die sie bis tief in ihren Kern erfüllten. Mit allen Sinnen erforschte sie ihr Hier-Sein und durchreiste Gottes Welt.

Im naturnahen Sosein arbeitete sie selbstständig als Spielgruppenleiterin, diplomierte Eltern- und Erwachsenenbildnerin, Bachblüten- und Focusingtherapeutin und schamanische Bäuerin. Nebenbei begleitete sie im Hospiz Schwerkranke und Sterbende. Dabei nahm sie eine feinstoffliche Energieviel-falt wahr, welche sie inspirierte noch achtsamer auf sich selbst zu hören. In der ostschweizerischen Familienbegleitung entfaltete sie ihren mitfühlenden Erfahrungswert. Dann geschah eine große Wandlung in ihrem Berufsleben als Frau und Mutter von sechs Kindern und Kindeskindern.

Dadurch erfuhr ihr Frausein eine höher schwingende Dimension. Ihre übersinnlichen Fähigkeiten entfachten kosmische Klarheiten. In der Abgeschiedenheit des Toggenburgs entdeckte sie ihre Kraft in Resonanz mit den sieben Churfirsten. Obwohl sie aus der Kindheit eine nicht behandelte Knieverletzung hatte, begann sie lehrreiche Wanderungen zu unternehmen. Zeitgleich führte Sonja Kessler als geistige Lehrerin und spirituelle Heilerin eine NaturPraxis, um ihre vertiefte Weisheit freudig zu offenbaren. In ihrem jahrelangen Studium der Tiefgründigkeit durchforschte sie in der Stille das intuitive Rollenverhalten im sozialen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben.

Durchs Schreiben verwirklichte sie sich und verkörperte damit die frei fühlende Allgegenwart in der Öffentlichkeit. Ein göttliches Geschenk von Herz zu Herz sind ihre reich gesegneten Gaben. Beim seelisch sprechenden Tun transformiert sie Gruppenenergien und erlöst sie in Liebe. Sonjas ehrlich fühlende Offenheit reflektiert sich in der Ehe mit Christopher. Sie bringt im Zusammensein die göttliche Wahrheit ans Licht, indem sie durch das Seelenauge, das Dritte Auge, die göttliche Welt zu sehen vermag - ein Einssein im Denken, Fühlen und Handeln. In der Sonnenschule ist Sonja Kessler als spirituelle Mentorin und Autorin tätig. Da sie fürs Leben gern strickt, strickt sie Socken für Leute die ihre Wurzeln wieder spüren wollen.

Christopher Kessler kam mit einem freudigen Geist an der deutschen Ostsee in Flensburg auf die Welt. Durch seine naturnahe Kindheit in Keelbekfeld erkannte er früh den Wert der Einfachheit. Nach dem Abitur durchreiste er Kanada und erfuhr die spontane Intuition als ewigen Begleiter. Dann zog er als dualer Student in den Süden von Deutschland, um eine Ausbildung als Systeminformatiker und ein Studium der Elektrotechnik zu absolvieren. 

Nach Abschluss der Ausbildung geschah eine tiefgreifende Transformation in seinem Leben. In dieser Zeit lernte er Sonja Kessler persönlich kennen. Von einem Augenblick zum nächsten zeigte sich ihm seine Berufung. Er beendete nach fünf Semestern vorzeitig sein Ingenieurstudium, um Pädagogik zu studieren. Somit wanderte er in die Ostschweiz aus und es öffnete sich ihm eine innere Lebendigkeit voller Möglichkeiten. Daraus bildete er sich zu einem Herzlehrer für vernetztes Denken, Fühlen und Handeln weiter. Christopher Kessler ist als spiritueller Administrator, Informatiker, Autor und freischaffender Lehrer tätig.

© Kessler eG, Sonja & Christopher 2015 - 2021 | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen